Bockbieranstich
Die Oberpfälzer kommen zum Franken-Bashing
Die „Altneihauser Feierwehrkapell’n“ mit ihrem Kommandanten Norbert Neugirg wird für Stimmung beim Bockbieranstich auf dem Herzogkeller sorgen.
Die „Altneihauser Feierwehrkapell’n“ mit ihrem Kommandanten Norbert Neugirg wird für Stimmung beim Bockbieranstich auf dem Herzogkeller sorgen.
Foto: BR
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Bayreuth – Die „Altneihauser Feierwehrkapell’n“ ist am 31. Oktober auf dem Bayreuther Herzogkeller zu Gast.

Am Montag, 31. Oktober, wird ab 19.30 Uhr wieder der offizielle Bockbieranstich des Bayreuther Brauhauses auf dem Herzogkeller gefeiert. Für einen unterhaltsamen Abend sorgen Reinhold Hartmann als Bruder Heiner mit seiner Bierpredigt sowie die „Altneihauser Feierwehrkapell’n“ mit Norbert Neugirg.

Ein Highlight in den Veranstaltungskalendern in ganz Bayern ist alljährlich der Starkbieranstich. Doch während der Süden Bayerns diese jahrhundertealte Tradition zu Beginn der Fastenzeit im Februar oder März feiert, sind die Franken – zumindest nach hiesiger Perspektive – schon einige Monate früher dran. Bierliebhaber freuen sich seit jeher auf die fränkische Bockbierzeit im Herbst.

Bruder Heiner predigt

Am 31. Oktober wird der Bock auf dem Herzogkeller offiziell angestochen wird. Aber nicht nur das Bockbier steht am 31. Oktober auf dem Herzogkeller im Zentrum der Aufmerksamkeit. Der Bayreuther Mundartdichter Reinhold Hartmann schlüpft in das Gewand des „Bruder Heiner“ und wird in der Tradition des „Derbleckns“ mit einer Bierpredigt den anwesenden Politikern und Prominenten einen Spiegel vorhalten und das lokalpolitische Geschehen des letzten Jahres Revue passieren lassen.

Rotzfrecher Komödiantenhaufen

Weiter geht der unterhaltsame Abend mit noch mehr Lokalkolorit. Die „Altneihauser Feierwehrkapell’n“ mit ihrem Kommandanten Norbert Neugirg gilt als Kulttruppe der Oberpfalz, die kein Blatt vor den Mund nimmt und mit derbem Humor zum großen mundartlichen Franken-Bashing ruft. Seit Jahren hinterlässt der rotzfreche Komödiantenhaufen auf Bühnen und im Fernsehen (bei der „Fastnacht in Franken“) einen bleibenden Eindruck. Die Kapelle – ausnahmslos Amateure – versucht sich mehr oder weniger erfolgreich an den unterschiedlichsten

Musikstücken, dazwischen monologisiert der Kommandant über Franken im Allgemeinen und Bayreuth im Besonderen.

Das Bockbierfest am 31. Oktober auf dem Herzogkeller beginnt mit dem traditionellen

Bieranstich um 19.30 Uhr. Der Einlass ist ab 18.30 Uhr. Tickets gibt es an der Theaterkasse, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter motion.gmbh oder okticket.de.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: