Drogenhandel
Marihuana: Mann aus Lichtenfels muss einsitzen
Ein junger Mann aus Lichtenfels wurde mit Marihuana  erwischt, das er weiter verkaufen wollte. Jetzt musste er sich  vor Gericht verantworten.
Symbolfoto: Frank Leonhardt/dpa
F-Signet von Markus Häggberg Fränkischer Tag
Lichtenfels – Ein 22-jähriger Mann aus Lichtenfels ist mit Marihuana erwischt worden. Die Menge spricht für den Handel mit dem Stoff. Vor Gericht schien die Sachlage klar, eine Freiheitsstrafe obligatorisch.

Ein junger Lichtenfelser musste sich am Amtsgericht vor einem Schöffengericht verantworten. 200 Gramm Marihuana hatte er am 12. Februar 2022 in seinem Auto versteckt. Der dringende Verdacht lag nahe, dass es für den Weiterverkauf bestimmt war. In seiner Wohnung fand die Polizei dann noch weitere elf Gramm. Was die Ermittler zu diesem Zeitpunkt auch schon wussten, war, dass der junge Mann kurz zuvor in Bayreuth auch schon wegen 100 Gramm Marihuana mit den Behörden zu tun hatte. „Das Thema Betäubungsmittel – wie sieht es damit ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.