Erleichterung
Theater bleibt ein Jahr länger am Coburger Schlossplatz
Der Theaterbau darf nun bis Mitte 2023 genutzt werden.
Der Theaterbau darf nun bis Mitte 2023 genutzt werden.
Foto: Jochen Berger/CT-Archiv
Coburg – Die Betriebserlaubnis fürs Landestheater wird um ein Jahr verlängert. Das gab Coburgs Oberbürgermeister Dominik Sauerteig am Samstag (21. Mai) bekannt.

Dem Theater hätten sonst ungewisse Monate bevorgestanden. Die Betriebserlaubnis für das stark sanierungsbedürftige Haus am Schlossplatz sollte am 30. Juni enden. Die Ausweichspielstätte „Globe“ wird aber frühestens im Frühjahr 2023 fertig – erst muss erneut eine Firma gefunden werden, die den Einbau der Bühnenbeleuchtung und der Tontechnik übernimmt. Die Firma, die den Auftrag hatte, ist pleite. Sie hätte eigentlich spätestens im März mit den Arbeiten beginnen sollen.

Mehr dazu hier: