Aufatmen
Ein Jahr länger im alten Haus
Das Landestheater Coburg, gesehen über das Schlossplatzrondell hinweg. Die Idylle täuscht darüber hinweg, dass das Theatergebäude dringend saniert werden muss.
Foto: Jochen Berger/CT-Archiv
Coburg – Stell Dir vor, die Betriebserlaubnis fürs Landestheater erlischt, und das Globe ist nicht rechtzeitig fertig: Dieses Schreckensszenario stand im Raum. Doch es kommt anders.

Die wichtigsten Sätze des Samstagvormittags finden sich auf Seite 8 des elfseitigen Redemanuskripts, das Oberbürgermeister Dominik Sauerteig (SPD) vor sich liegen hatte. „Wir konnten trotz großer Hindernisse dank der Engelszunge von Peter Cosack eine weitere Spielzeit im Landestheater sichern. Wir haben eine Verlängerung der Betriebserlaubnis um ein Jahr erreicht.“ Den Worten folgte freudiger starker Beifall, und Fritz Frömming, kaufmännischer Direktor des Landestheaters, strahlte.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.