Fußball-WM
Kein Public Viewing in Coburg
Egal, ob EM oder WM: Im  Coburger Josiasgarten (später Prinzengarten) gab es immer große Public Viewings. Doch über dem kommenden Turnier liegt ein Schatten.
Foto: Oliver Schmidt / CT-Archiv
Oliver Schmidt von Oliver Schmidt Coburger Tageblatt
Coburg – Warum wollte die Stadt Coburg kein Public Viewing auf dem Albertsplatz? Der Pressesprecher erklärt die Gründe.

Die Coburger Gastronomen Nima Khorsandi und Enrico Pizzato hatten darüber nachgedacht, bei ihrem Winterfest auf dem Albertsplatz auch ein Public Viewing zur Fußball-WM anzubieten. Doch nach Rücksprache mit der Stadt Coburg wurden die Pläne dann doch wieder begraben. Warum? Stadt denkt an die Händler „Es sollte keine ,Gegenveranstaltungen‘ zum Weihnachtsmarkt geben“, erklärt der Pressesprecher der Stadt, Louay Yassin, auf Tageblatt-Anfrage. Doch genau dies wäre zu befürchten gewesen, weil die Spiele weitgehend im Dezember, also ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.