Landesbibliothek
Als die Bücher sprechen lernten
Die Bilder und Tierstimmen sind die gleichen, die Texte unterschiedlich: über 100 Jahre alte „Sprechende Bücher“ aus Sonneberg.
Foto: Landesbibliothek Coburg
Coburg – Die Landesbibliothek Coburg bereitet die Kinderbuchsammlung des früheren Direktors des Sonneberger Spielzeugmuseums auf. Unter den 1600 Stücken finden sich auch etliche aus dem Nationalsozialismus und der DDR.

Das Buch ist dick. Aber es hat nur acht Seiten. Seitlich ragen acht kleine Griffknöpfe heraus. Sie führen zu Schnüren, und die wiederum zu acht seltsamen Instrumenten, die sich im Innern des Buchs unter den Seiten verbergen. Diese Instrumente ahmen Tierstimmen nach – Kuckuck und Kuh, Esel und Hahn. Mehr oder weniger echt.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.