Interview
Coburgs Nazi-Terror kommt auf die Bühne
Auch Prinz Albert spielt als Großvater von Herzog Carl Eduard eine Rolle beim Rechercheprojekt zu Coburgs Geschichte in der NS-Zeit, das Katharina Ramser am Landestheater inszeniert.
Auch Prinz Albert spielt als Großvater von Herzog Carl Eduard eine Rolle beim Rechercheprojekt zu Coburgs Geschichte in der NS-Zeit, das Katharina Ramser am Landestheater inszeniert.
Foto: Jochen Berger
Coburg – Wie das Landestheater ein finsteres Kapitel der Stadtgeschichte auf die Bühne bringen will. Und was man tun kann, damit sich Geschichte nicht wiederholt.

Mitten hinein in das vielleicht dunkelste Kapitel der Coburger Geschichte führt die letzte große Schauspiel-Produktion des Landestheaters vor dem Umzug ins „Globe“. Das Recherche-Projekt „Der Tag, als Coburg die Welt rettete“ erzählt vom rasanten Aufstieg der Nationalsozialisten in Coburg in den späten 20er und frühen 30er Jahren.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar