Landestheater
In der Hölle der Einsamkeit
Einsam in ihrer sterilen kleinen Wohnung: Lilian Prent als junge Frau.
Foto: Anne Gladitz
Jochen Berger von Jochen Berger Coburger Tageblatt
Coburg – Wie die junge Regisseurin Zoé Lorenz im Schlick29 mit einfachsten Mitteln und einer eindringlichen Darstellerin einen spannenden Soloabend in Szene setzt.

Theaterfans in Coburg haben in dieser Spielzeit eine besonders große Auswahl neben dem sanierungsbedürftigen Musentempel am Schlossplatz. Einen Monat lang lockte die Morizkirche als raffinierte Opern-Location. In drei Wochen wird das Kongresshaus für Michael Endes „Wunschpunsch“ zur Weihnachtsmärchen-Attraktion.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.