Kinderschutz
Lehrermangel: Coburgs Kinder sind die Opfer
IIn Bayern herrscht Lehrermangel. In Coburg werden Lehrkräfte auf dem freien Markt gesucht.
Patrick Pleul, dpa
Christiane Lehmann von Christiane Lehmann Coburger Tageblatt
Coburg – Jedes fünfte Kind ist von Armut betroffen. Die Vorsitzende des Kinderschutzbundes, Bettina Dörfling, schlägt Alarm und fordert mehr Geld für pädagogisches Personal.

Die Vorsitzendes des Coburger Kinderschutzbundes ist „voll genervt“: Ob Medikamenten-Mangel, Therapeuten-Mangel, Bildungslücken, Termin-Schwierigkeiten bei Kinderärzten und Fachkliniken – „wo ich hinschaue werden so viele Kinder alleine gelassen“, schreibt Bettina Dörfling in ihrem Blog auf der Seite des Kinderschutzbundes. Und dann kam dieser Tage noch die Nachricht: Jedes fünfte Kind ist mittlerweile von Armut bedroht. Bisher war es jedes siebte.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben