Wechsel
Er dirigiert künftig das Albertinum in Coburg
So kennt man Martin Kleiner: engagierter Musiklehrer und Leiter des Schulorchesters am Coburger Gymnasium Alexandrinum.
So kennt man Martin Kleiner: engagierter Musiklehrer und Leiter des Schulorchesters am Coburger Gymnasium Alexandrinum.
Foto: Alexandrinum
Coburg – Das musische Gymnasium in der Vestestadt bekommt einen neuen Leiter. Sein Vorgänger hat sich in den Ruhestand verabschiedet.

Wechsel an der Spitze des Gymnasiums Albertinum: Martin Kleiner tritt als neuer Direktor die Nachfolge von Stefan Adler an, der sich in den Ruhestand verabschiedet hat.

Adler, der 2007 ans Albertinum gekommen und 2009 Schulleiter geworden war, hatte seine Laufbahn ursprünglich am Gymnasium Ernestinum begonnen.

Stephan Adler war von 2009 bis 2022 Schulleiter des Albertinums in Coburg.
Stephan Adler war von 2009 bis 2022 Schulleiter des Albertinums in Coburg.
Foto: Jochen Berger

Martin Kleiner wiederum wechselt jetzt vom Alexandrinum ans „Albert“. Am Alexandrinum war Martin Kleiner zuletzt unter anderem als stellvertretender Schulleiter tätig; einen sehr guten Namen hat er sich aber vor allem auch als Musiklehrer und Leiter des Schulorchesters gemacht.

„Prädestiniert“ für musisches Gymnasium

Stephan Feuerpfeil, der Direktor des Alexandrinums, bedauert den Weggang von Martin Kleiner („Ja, dieser Verlust schmerzt“), er sagt aber auch: „Ich bin überzeugt davon, dass er seine Sache am Albertinum gut machen wird!“ Für ein musisches Gymnasium wie das „Albert“ sei Martin Kleiner ja geradezu „prädestiniert“.

Martin Kleiner, neuer Direktor des Gymnasiums Albertinum in Coburg
Martin Kleiner, neuer Direktor des Gymnasiums Albertinum in Coburg
Foto: Alexandrinum

Wie geht’s weiter am Alexandrinum in Coburg?

Zur Frage, wann und wie die durch den Kleiner-Weggang entstehenden Lücken am „Alex“ geschlossen werden, kann Stephan Feuerpfeil ebenfalls schon etwas sagen. So werde die Stelle der stellvertretenden Schulleitung demnächst vom Kultusministerium neu ausgeschrieben; ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin werde den Posten aber wohl erst zum Beginn des zweiten Schulhalbjahres im Februar 2023 antreten.

Bereits geregelt ist hingegen die Nachfolge von Martin Kleiner als Musiklehrer und Orchesterleiter: „Da bekommen wir einen jungen, dynamischen Kollegen, der das musikalische Erbe von Martin Kleiner antreten wird“, verrät Stephan Feuerpfeil im Gespräch mit dem Coburger Tageblatt.

Lesen Sie auch: