Uni-Campus
Freistaat will bei der Umsetzung Gas geben
Das "Gipfeltreffen" in München hat nach Einschätzung der Teilnehmer das Projekt Uni-Campus ein gutes Stück vorangebracht. Foto: Archiv
Foto:
Kulmbach – Bei einem Spitzengespräch in München verständigten sich alle Beteiligten auf einen einheitlichen Kurs und einen straffen Zeitplan.

Ein Spitzentreffen aller Beteiligter in München zum Thema Uni-Campus Kulmbach hat das Projekt nach Einschätzung aus Teilnehmerkreisen deutlich vorangebracht. Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) hat gemeinsam mit seiner Kabinettskollegin Kerstin Schreyer (Wohnen, Bau und Verkehr) unterstrichen, dass die Staatsregierung alles für das Vorhaben tun werde: "Wir wollen und wir werden liefern!" Ziel des sogenannten "Uni-Gipfels" war es, eine klare Strategie, einen strukturierten Fahrplan und eine konkrete Langfristperspektive für den Campus ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich