Hilferuf
Bayerns Profivereine fordern Hallenvollauslastung
Carsten Bissel vom HC Erlangen (li.) und Philipp Galewski (Brose Bamberg) ärgern sich über die bayerische Corona-Politik.
Foto: Sportfoto Zink
Nürnberg – Angeführt vom HC Erlangen und von Brose Bamberg appellieren die Vertreter der Hallensportvereine aus dem Freistaat eindringlich an die Politiker.

Eigentlich sei er stolz, Aufsichtsratsvorsitzender des einzigen bayerischen Handball-Erstligisten zu sein, sagt Carsten Bissel auf der Pressekonferenz der Interessengemeinschaft Indoor-Teamsport Bayern. „Aber manchmal sage ich zu Wolfgang Gastner: Lass uns die Arena nach Baden-Württemberg schleppen.“ In eben jener Nürnberger Arena tragen sowohl der HC Erlangen als auch Eishockey-Bundesligist Nürnberg Ice Tigers, deren Geschäftsführer Gastner ist, ihre Heimspiele aus.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich