Kommentar
Die Gewinner und Verlierer der Affäre
Klaus Stieringer ist über die Fake-Profil-Affäre gestolpert.
Foto: Grafik Micho Haller
Fake-Profil-Affäre
Bamberg – Am Freitag warf Klaus Stieringer als SPD-Fraktionschef hin. FT-Redakteur Markus Klein begutachtet den Scherbenhaufen – und entdeckt auch Profiteure.

Da liegt er nun, der Scherbenhaufen. Groß aufgetürmt vor dem Fraktionsbüro der SPD in Bamberg. Unnötig zu sagen, dass Klaus Stieringer viel zu spät die Konsequenzen aus dem Fake-Gate gezogen hat und als Chef der SPD im Stadtrat zurücktritt. Immerhin: Er hat den Schritt noch getan.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal