Strom und Gas hoch
Verbraucher fühlen sich abgezockt – FT klärt auf
Strom und Gas werden in Bamberg zum 1. Januar 2023 drastisch teurer. Bei Verbrauchern wächst die Wut.
Foto: Ronald Rinklef
Herbert Mackert von Herbert Mackert Fränkischer Tag
Bamberg – Die zum Jahresbeginn angekündigten massiven Tariferhöhungen für Energie durch die Stadtwerke Bamberg stoßen bei vielen Menschen auf Unverständnis. Wir beantworten die häufigsten Fragen.

Die Berichterstattung zu den massiven Preissteigerungen für Strom und Gas durch die Stadtwerke Bamberg hat der Redaktion eine große Zahl an Zusendungen besorgter Leserinnen und Leser beschert. Der Tenor der Reaktionen: Die von dem Unternehmen zum 1. Januar 2023 angekündigten Tariferhöhungen (FT vom 17. November) übersteigen die Anpassungen benachbarter Energieversorger und fallen in vielen Fällen sogar noch höher als angegeben aus.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.