Angebot in Bamberg
Sommerschule für Ukrainer startet
Professorin Katrin Wisniewski (l.) und ihre Mitarbeiterin Christine Renker von der Uni Bamberg sind wichtige Kooperationspartnerinnen für die Sommerschule.
Foto: M. Krüger-Hundrup
Bamberg – Am 12. August beginnt die dreiwöchige Sommerschule für junge Kriegsflüchtlinge aus Osteuropa. Was sie neben Deutsch noch lernen.

Seitdem in der Ukraine der Angriffskrieg tobt, sind Flüchtlinge auch in Stadt und Landkreis Bamberg untergekommen. Über 300 schulpflichtige Kinder und Jugendliche sind darunter, die bislang in sogenannten Willkommensgruppen den deutschen Schulalltag kennenlernten. Ab dem kommenden Schuljahr werden Brückenklassen eingerichtet, ab September 2023 sollen die jungen Ukrainer in den Regelklassen zurechtkommen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.