Beliebtes Volksfest
Sicher zum Annafest – das müssen Besucher wissen
Sicherheit werde groß geschrieben am Annafest, teilt die Stadt Forchheim mit. Wie genau das aussehen soll  und was Besucher beachten müssen – eine Übersicht.
Foto: Illustration: Carolin Neundorfer; Fotos: Ulli Raab; FT
Annafest
Forchheim – Gesperrte Piastenbrücke, Hitze, Corona: Trotzdem soll das Annafest so sicher wie möglich ablaufen. Diese Hinweise und Regeln sind für Besucher wichtig.

Endlich wieder feiern. Doch nicht nur die Annafest-Sehnsucht ist so groß wie nie. Auch die Sicherheit wird heuer größer geschrieben denn je. Und das, obwohl mit der gesperrten Piastenbrücke einiges anders läuft als gewohnt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. 1. Ankommen und parken In der Nähe des Annafestes gibt es keine Parkplätze, weder am Piasten- noch am Festgelände. Es wird zwei Großparkplätze geben, von denen jeweils Shuttle-Busse zum Kellerwald fahren: Parkplatz südlich des Schlosses Jägersburg (Fürstenweg 1, ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.