Gräfenberg
Streitpunkt Einkaufs-Haltestelle
Durch die neue Bushaltestelle „Am Schönfeld“ werden die Supermärkte direkt angefahren.
Petra Malbrich
F-Signet von Petra Malbrich Fränkischer Tag
Gräfenberg – Eine neue Bushaltestelle direkt vor den Supermärkten „Am Schönfeld“ verärgert die Inhaber der Frischemärkte in der Ortsmitte von Gräfenberg und Hiltpoltstein: Sie befürchten starke Einbußen.

Es ist 14.59 Uhr als der weiße Midi-Bus der Linie 219 des ÖPNV das Supermarktareal mit „Rewe Markt“ und „Norma“ in Gräfenberg ansteuert und gleich wieder dreht. Kein Mensch sitzt im Bus, kein Mensch steht an der neuen Bushaltestelle „Am Schönfeld“, die zentral in der Mitte der Parkplatzflächen angebracht ist. Schon von weitem hat der Busfahrer den menschenleeren Halteplatz einsehen können.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben