30 Minuten reichen
Training gegen Folgen von Lockdown und Homeoffice
Postdoktorand Dr. Dejan Reljic konnte zusammen mit anderen Forschern der FAU nachweisen, wie sich Homeoffice und Lockdown auf die Gesundheit auswirkt.
Foto: Pascale Ferry
F-Signet von Pascale Ferry Fränkischer Tag
Erlangen – Eine Studie stellt fest: Homeoffice und Lockdown schadeten der Gesundheit der Probanden. Das Erlanger Hector-Center empfiehlt ein spezielles Intervalltraining.

Forscher der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) haben in einer am Mittwoch im „International Journal of Environmental Research and Public Health“ veröffentlichten Studie die Auswirkungen von Homeoffice und Lockdown auf Gesundheit und Lebensqualität untersucht. Eines der Ergebnisse: Die Gesundheit der Probanden litt unter diesen Corona-Folgen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.