Fortbildung
Jugendleiter üben Skaten und Yoga
Die Teilnehmer am Juleica-Kongress fanden sich zum Gruppenbild zusammen.
Die Teilnehmer am Juleica-Kongress fanden sich zum Gruppenbild zusammen.
Foto: Natalya Reznik
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
LKR Erlangen-Höchstadt – Etwa einhundert Teilnehmer zählte der Juleica-Kongress, den der Kreisjugendring Erlangen-Höchstadt mit organisierte.

„Durch die Juleica gibt es viele tolle Vergünstigungen, aber vor allem spricht sie für die Qualifikation der Ehrenamtlichen“, sagt Matthias Fack, der Präsident des Bayerischen Jugendrings. Er steht nicht zum ersten Mal auf der Bühne des Spardorfer Emil-von-Behring-Gymnasiums, um die Teilnehmer des Juleica-Kongresses zu begrüßen. Denn auch den allerersten Kongress 2012 eröffnete er als Präsident.

Künstlerisch gestaltet sind die Geburtstagsmuffins.
Künstlerisch gestaltet sind die Geburtstagsmuffins.
Foto: Natalya Reznik

Etwa 100 Personen kamen zusammen, um an zwei Tagen gemeinsam die Fortbildungsveranstaltung zu besuchen. Mehr als 20 Referenten gaben ihr Wissen in Arbeitsgruppen an die Ehren- und Hauptamtlichen weiter.

Tipps fürs Training

So fuhr eine Gruppe beispielsweise mit Olaf Küsgens im Shuttle zum Skatepark in der Michael-Vogel-Straße. Dort konnten die Teilnehmer nicht nur ausprobieren, wie es ist, selber auf dem Board zu stehen, sondern erhielten auch Tipps, wie sie Kinder und Jugendliche trainieren können.

Im Außengelände des Emil-von-Behring-Gymnasiums sammelte unterdessen eine Gruppe junger Menschen im Kurs „Land-Art“ mit Lisa Ehm bunte Blätter, die anschließend zu einem Mandala gelegt werden. In den Räumen der Schule wurden Mediations- und Yogaübungen mit Nico Glökler probiert, und im nächsten Zimmer entstand eine bunte „Strategietafel“ zu konstruktiver Kommunikation mit den Referenten Rosanna Thürmel und Nelson Tang.

Zehntes Jubiläum des Juleica-Kongresses

Neben Matthias Fack lobte auch Ronja Weiß, die stellvertretende Vorsitzende des Kreisjugendrings Erlangen-Höchstadt, die Veranstaltung. Um sich für die zweite Workshopphase zu stärken, gab es zum zehnten Jubiläum der Veranstaltung eine Geburtstagstorte und riesige Geburtstagsmuffins. Wer wollte, konnte sich im Rollstuhlparcours probieren oder an den Ständen der Organisatoren ins Gespräch kommen.

Ronja Weiß, Matthias Fack und Andreas Drechsler präsentieren die Geburtstagstorte.
Ronja Weiß, Matthias Fack und Andreas Drechsler präsentieren die Geburtstagstorte.
Foto: Natalya Reznik

Der Juleica-Kongress ist eine Kooperationsveranstaltung des Kreisjugendring Erlangen-Höchstadt, des Stadtjugendrings Erlangen, des Bezirksjugendrings Mittelfranken, des Kreisjugendrings Nürnberg-Stadt, der Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck und des Projektes „Demokratie leben“ Erlangen. Fack brachte Neuigkeiten aus dem Bayerischen Jugendring mit, die alle Jugendleiter betreffen: Von nun an können alle Aktiven der Jugendarbeit mit dem Juleica-Antrag die Ehrenamtskarte beantragen.

 

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: