Krankmeldungen
ERH: Corona reißt große Löcher in den Bus-Fahrplan
Der Aisch-Express, hier an der Schwedenschanze, ist eine wichtige Linie. Nebenrouten müssen wegen Fahrermangel ausgedünnt werden.
Foto: Ronald Rinklef
LKR Erlangen-Höchstadt – Die Corona-Welle verschärft aktuell die Personalnot bei Busfahrern. Besonders betroffen ist derzeit der Landkreis Erlangen-Höchstadt.

Wer derzeit über die Webseite des Verkehrsverbunds Großraum Nürnberg (VGN) eine Verbindung sucht, kennt die Meldung: „Aufgrund von krankheitsbedingten Personalausfällen kommt es aktuell auf einzelnen Linien (Bus und Bahn) zu Ausfällen einzelner Fahrten. Wir bitten um Ihr Verständnis und empfehlen, sich vor Fahrtantritt über das aktuelle Fahrtenangebot zu informieren.“ Die Corona-Sommerwelle ist im vollen Gange. Viele Menschen liegen mit Halsschmerzen und Fieber im Bett, statt an ihrem Arbeitsplatz zu sitzen. Natürlich macht ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.