Interview
Ute Lemper: Warum ein Weltstar in der Region gastiert
Ute Lemper gastiert bei den 36. Sonneberger Jazztagen
Foto: Lucas Allam
Jochen Berger von Jochen Berger Coburger Tageblatt
Neustadt bei Coburg – Wie Ute Lemper die Corona-Krise erlebt hat und wie diese Erfahrungen ihren Blick auf das Konzertleben veränderten.

Die Geschichte des Gastspiels von Weltstar Ute Lemper in der Region ist untrennbar verbunden mit der Corona-Krise. Vor ihrem Auftritt am Samstag bei den 36. Sonneberger Jazztagen im Gesellschaftshaus beschreibt die Künstlerin, wie sie die Auswirkungen der Pandemie erlebt hat. Mit zwei Jahren Verspätung kommt Ihr Gastspiel bei den Sonneberger Jazztagen nun doch zustande. Wie haben Sie als freischaffende Künstlerin zweieinhalb Jahre Corona-Krise erlebt? Ute Lemper: Ich habe von März 2020 bis Sommer 2021, das waren 16 Monate, keine ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.