Wirtschaft
Sparkasse und VR-Bank denken über Kooperation nach
Sparkasse Kulmbach-Kronach und VR-Bank Oberfranken Mitte denken über eine engere Zusammenarbeit nach.
Archiv/Barbara Herbst
Alexander Müller von Alexander Müller Bayerische Rundschau
Kulmbach – Gibt es die Möglichkeit, künftig in einzelnen Bereichen zusammenzuarbeiten? Das prüfen gerade die beiden großen Kreditinstitute im Kreis.

Zuletzt hatte die VR-Bank Anfang der Woche die Schließung einer Reihe von Geschäftsstellen im kommenden Jahr angekündigt . „Wir führen aktuell bereits Gespräche über eine mögliche gemeinsame Nutzung von Geldautomaten an ausgewählten Standorten“, teilt Harry Weiß, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, auf Anfrage der Bayerischen Rundschau mit, während VR-Bank-Vorstand Frank Kaiser betont, dass das neue Vertriebskonzept solche Gespräche vorsieht.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben