"A storm is coming"
Das steckt hinter dem Kulmbacher Traktor-Protest
Seit Tagen schon steht der Traktor mit dem Schild „Es reicht! A storm ist coming“ auf einem Feld in Kulmbach. Vorher war er in Hegnabrunn abgestellt. Es handelt sich um eine Protestaktion des Landwirtes Jürgen Lauterbach.
Foto: Sonny Adam
F-Signet von Sonja Adam Fränkischer Tag
Hegnabrunn – Ein Bulldog gibt seit Tagen Rätsel auf – nicht nur Passanten. Hinter der Aktion steht der Landwirt Jürgen Lauterbach. Er will Solidarität zeigen.

Direkt unterhalb der Plassenburg – unweit des Sportplatzes des BSC – steht seit einigen Tagen ein Traktor auf einem Feld. Der grüne Fendt Favorit 716 Vario ist mit der Deutschland-Fahne, mit der kanadischen Flagge und mit der niederländischen Flagge geschmückt. Außerdem trägt der Traktor ein Schild mit der Aufschrift „Es reicht! A storm is coming!“ (Ein Sturm kommt!).

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.