Dankeskarte
König Charles III. schreibt an Coburg
Die Karte von König Charles III.
Die Karte von König Charles III.
Foto: Stadt Coburg
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Coburg – König Charles bedankt sich nach dem Tod von Elizabeth II. für die Anteilnahme aus Coburg.

Ein schönes Foto, ein schöner Text, eine schöne Dankesgeste.

Der britische König Charles III. hat sich in einem Schreiben an die Stadt Coburg für die Beileidsbekundung nach dem Tod seiner Mutter bedankt. Oberbürgermeister Dominik Sauerteig hatte nach dem Tod von Elizabeth II. im Namen der Bürger von Coburg Trauer und Anteilnahme mit Charles und der königlichen Familien bekundet, schrieb unter anderem: „Die Stadt Coburg wusste ihre royale Geschichte immer in den besten Händen in der Regentschaft ihrer Majestät Königin Elizabeth II.“

„Großherzige Nachricht“

Vor dem Rathaus war Trauerbeflaggung aufgezogen, auch der britische „Union Jack“ wehte einige Tage dort am Flaggenmast. Auch das Kondolenzbuch, das im Rathaus ausgelegen hatte, wurde später in den Buckingham Palace geschickt. König Charles dankte nun in einem Schreiben. Es zeigt ein Foto von Elizabeth und ihrem ältesten Sohn, dem heutigen König, im Knabenalter.

Charles III. schrieb wörtlich: „Es war so liebenswürdig von Ihnen, mir nach dem Tod meiner geliebten Mutter diese großherzige Nachricht zu schicken. Ihre bedachten Worte sind sehr wohltuend und ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie willkommen diese in der Zeit der tiefen Trauer waren.“

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: