Amtsverzicht
Ein Kommunikationstalent geht neue Wege
Ludwig Schick bei  einer Audienz mit Papst Johannes Paul II.
Foto: FT
F-Signet von Marion Krüger-Hundrup Fränkischer Tag
Bamberg – Anstehende Reformen haben Ludwig Schick dazu bewogen, nach 20 Jahren vorzeitig als Erzbischof von Bamberg zurückzutreten. Was er jetzt vorhat.

Einen Tag nach der überraschenden Nachricht, dass Papst Franziskus sein Rücktrittsgesuch als Erzbischof angenommen hat, wirkte Ludwig Schick ernst, ja angeschlagen. Gewohnt gesammelt feierte er zwar gestern früh im Dom den Gottesdienst zu Allerseelen. Doch ganz symbolträchtig für seinen Amtsverzicht vor der bischöflichen Altersbeschränkung trug der nunmehrige Emeritus nicht mehr das sonst übliche äußere Zeichen der erzbischöflichen Würde: Das Pallium, die schmale weiße Wollstola mit sechs schwarzen Seidenkreuzen über dem Messgewand, fehlte. ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.