Lesung
Ein Leben als Abenteuer – Grasser liest in Bamberg
Der gebürtige Bamberger  Johannes Grasser hat kürzlich seine Autobiografie veröffentlicht. Ein bewegendes Werk über ein außergewöhnliches Leben. Denn trotz seiner schweren Behinderung lässt er sich von sportlichen Abenteuern nicht abhalten. Machen...
Der gebürtige Bamberger Johannes Grasser hat kürzlich seine Autobiografie veröffentlicht. Ein bewegendes Werk über ein außergewöhnliches Leben. Denn trotz seiner schweren Behinderung lässt er sich von sportlichen Abenteuern nicht abhalten. Machen, was jeder macht. Am Donnerstag um 19 Uhr liest der 33-Jährige im Verlagsgebäude der Mediengruppe Oberfranken aus seinem Buch, untermalt von Video- und Fotosequenzen – und gewährt dabei viele persönliche Einblicke. Der Eintritt ist frei.
Grasser, archiv/Riva Verlag
Tobias Schneider von Tobias Schneider Fränkischer Tag
Bamberg – Trotz einer schweren Behinderung erfüllt sich der Bamberger viele Träume. Über sein Leben hat er ein Buch geschrieben, erstmals liest er daraus vor: Am Donnerstag bei der Mediengruppe Oberfranken.

Ob im ARD-Morgenmagazin, bei Volle Kanne im ZDF, im NDR, bei RTL oder bei diversen Auftritten im Radio: Johannes Grasser hat in den vergangenen Wochen einen wahren Medien-Marathon absolviert. Oft begleitet von ungläubigen Blicken der Moderatoren, wenn der gebürtige Bamberger aus seinem Leben und von seinen Abenteuern berichtet – wie der Besteigung des Zuckerhut in Rio de Janeiro vor wenigen Wochen.

Vor wenigen Wochen kletterte Grasser mit Unterstützung seiner Helfer auf den Zuckerhut in Rio.
Vor wenigen Wochen kletterte Grasser mit Unterstützung seiner Helfer auf den Zuckerhut in Rio.
Simon Spaedtke

Denn was Grasser vollbringt, sollte für ihn eigentlich gar nicht möglich sein. Mit der schwersten Form einer beinbetonten Tetraspastik müsste er Rund-um-Betreuung benötigen. Doch „Johnny“ hat es geschafft, mit großem Willen und intensivstem Training von frühester Kindheit an, ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu führen.

Er will sich Träume erfüllen, mögen sie auch noch so absurd klingen. Der studierte Sportwissenschaftler möchte damit vor allem eines: Menschen motivieren und aufrütteln, getreu seinem Motto: „Geht nicht, gibt’s nicht.“

Johannes Grasser im NDR: Hier geht's zum Video 

Am Donnerstag beim FT zu Gast

Bevor der gebürtige Bamberger am Samstag als Gastredner beim Neujahrsempfang der Stadt Bamberg spricht, ist er am Donnerstag um 19 Uhr im Verlagsgebäude der Mediengruppe Oberfranken in der Gutenbergstraße 1 in Bamberg zu Gast und liest aus seiner kürzlich erschienen Autobiografie „Mich bremst niemand aus“.

Ein 90-minütiger Streifzug durch ein Leben voller Höhen und Tiefen, großen Glücksgefühlen und wiederkehrenden Rückschlägen. Eingeblendete Video- und Bildsequenzen runden die Lesung ab und geben einen privaten Eindruck in sein bisher so bewegtes wie bewegendes Leben.

Der Eintritt zur Lesung am Donnerstag um 19 Uhr ist frei und barrierefrei möglich. Vor Ort besteht zudem die Möglichkeit, das Buch zu erwerben. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.

 

 

 

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: