Krieg
Die Konovalovs haben nach ihrer Flucht eine neue Heimat gefunden
Nach ihrer Flucht aus   Mariupol wurde die Familie Konovalov im März 2022 von Michael Dreßel auf dem Bauernhof im Rugendorfer Ortsteil Eisenwind empfangen. Dort verbrachte sie die ersten Tage. Unser Bild zeigt Roman Konovalov und Michael Dreßel (r...
Alexander Hartmann/Archiv
Alexander Hartmann von Alexander Hartmann Bayerische Rundschau
Rugendorf – Ihre Flucht nach Kriegsbeginn war dramatisch: In Rugendorf hat die Familie Konovalov aus dem zerstörten Mariupol ein neues Zuhause gefunden.

Es war eine dramatische Flucht, die die Familie Konovalov im März 2022 nach Rugendorf geführt hat. Marina (39) und Roman Konovalov (40) haben zu Kriegsbeginn zusammen mit ihren Kindern Katheryna (16), David (10) und Anastasia (4) ihre Heimatstadt Mariupol im Osten der Ukraine verlassen, die von den Russen in einem wahren Bombenhagel ausgelöscht worden ist. Die Hafenstadt, die wie keine andere für Putins Kriegsverbrechen steht, ist jetzt besetztes Gebiet.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.