Auftritt
Techno trifft Klassik im Parkhaus
Das Festival-Streichquartett und die Elektronik-Künstler Peter Florian Bernd und Lukas Schäfer gestalteten den Klanggrenzen-Auftakt im Parkhaus Mau.
Foto: Jochen Berger
Coburg – Wie das Festival Klanggrenzen den Brückenschlag zwischen Kammermusik und Elektronik-Experimenten erprobt.

Verbal gelingt die Fusion mühelos. Aus Techno und Schostakowitsch wird Technokowitsch – fertig ist das Motto für die Begegnung von elektronischen Klängen und Kammermusik im Streichquartett-Format. Damit aber passt ein solches Konzert-Konzept perfekt in das Profil des Kammermusikfestivals Klanggrenzen.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal