Mord in Asylheim
Noch ein Prozesstag im Klinikzimmer
Der Angeklagte K. überlebte den Selbstmordversuch, doch sein Körper ist seitdem gezeichnet. Die schweren Verbrennungen bereiten dem Marokkaner wohl noch immer gesundheitliche Probleme.
Foto: Sandra Hackenberg
Coburg – Nach mehreren Prozessterminen: Landgericht Coburg teilt mit: Verhandlung gegen angeklagten Marokkaner steht vor dem Abschluss.

Die erste große Strafkammer des Landgerichts Coburg setzte am Dienstag in Bayreuth die Verhandlung gegen einen Marokkaner fort. Dem Mann wird zweifacher Mord und schwere Brandstiftung vorgeworfen. Es geschah Pfingstsonntag 2021 Der mutmaßliche Täter ist ein 35 Jahre alter Asylbewerber. Er wollte nicht akzeptieren, dass seine Freundin, die von ihm schwanger gewesen war, das Kind nicht wollte und abgetrieben hatte. Der Mann kaufte ein Küchenmesser und erstach die 31-Jährige sowie deren zweijährige Tochter. Grausame Szenen Die Tat ereignete ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich