Bambergs Haushalt
Rekord bei Investitionen und Schulden
Die Brennerstraße gleiche einer Mondlandschaft, kritisierte Bürgerblock-Stadtrat Norbert Tscherner in der letzten Stadtratssitzung des Jahres.
Barbara Herbst
Herbert Mackert von Herbert Mackert Fränkischer Tag
Bamberg – Mit großer Mehrheit beschließt der Stadtrat den Haushalt für 2023 – gegen die Stimmen der kleinen Parteien. Was in dem Zahlenwerk steckt.

In seiner letzten Vollsitzung in diesem Jahr hat der Stadtrat den Haushalt 2023 beschlossen. In die von weihnachtlich-versöhnlicher Jahresendstimmung geprägten Debatte mischten sich auch kritische Töne. Denn acht Räte stimmten gegen das 415-Millionen-Paket: die Linke sowie die Ausschussgemeinschaften FDP/FW/BuB und ÖDP/Volt/BM.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben