Verkehrskonzept
Wird Forchheims Innenstadt zur autofreien Zone?
Seit 2014 will Forchheim ein Konzept, um seinen Innenstadtverkehr zu regeln und zu verbessern. Ein solches Machwerk ist auf dem Weg. Doch noch sind viele Hürden zu umfahren.
Foto: lllustration: Carolin Neundorer; mojolo, stock.adobe.com
Stephan Großmann von Stephan Großmann Fränkischer Tag
Forchheim – Leiser, sauberer, weniger: Dass sich beim Verkehr in Forchheims Innenstadt dringend etwas ändern muss, ist unumstritten. Doch wie weit die Ideen gehen dürfen, wird zum Zankapfel.

Eine Revolution. Familien schlendern quer über die Hornschuchallee, alle paar Minuten treten sie für einen der eng getakteten und emissionsfreien Busse zur Seite. Ansonsten herrscht Stille – weil es keine Autos mehr gibt. Nun, eine Revolution bleibt utopisch. Immerhin aber existiert eine Vision, wie sich Forchheims Innenstadt verkehrstechnisch entwickeln könnte. Menschen statt Maschinen: Aber wie realistisch ist das überhaupt? Verkehrskonzept bereits seit 2014 Thema Bereits seit 2014 ersinnt sich Forchheims Lokalpolitik ein Konzept, ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.